Warum Yoga mit Kindern?

Durch seine vielfältige Wirkungsweise ist Kinderyoga ein tolles Angebot für Kinder, das richtig Spass macht!

Junge Yoginis und Yogis machen die Erfahrung der Ganzheit von Körper, Geist und Seele.

Yoga gibt Kindern die Möglichkeit, sich selbst besser kennenzulernen: "Was kann ich schon richtig gut und wo ist meine Grenze?" Sie spüren sich und nehmen ihren Körper bewusster wahr. Sie sind emotional ausgeglichener und ihre Konzentrationsfähigkeit steigt. Kinderyoga fördert das Selbstbewusstsein, verbessert die Gesundheit und die körperliche Beweglichkeit.

Das Stundenkonzept baut auf neuesten wissenschaftlichen (pädagogischen, medizinischen und psychologischen) Erkenntnissen auf und ist auf die besonderen Bedürfnisse und Entwicklungsstadien von Kindern unterschiedlichen Alters fokussiert.

Zu Beginn einer jeden Stunde gehen wir gemeinsam durch das "Begrüßungsritual" und einen Gesprächskreis.

Die Stunden folgen einem System, das für Kinder sehr schnell zu erfassen ist.

In Yoga-Spielen lernen die Kinder die einzelnen Yoga-Übungen, die sogenannten Asanas und wärmen sich auf. So findet jedes Kind auf seine persönliche Art und Weise den richtigen Zugang zu den Übungen. Und Spaß machen die Yoga-Spiele auch. Ich lege generell sehr viel Wert darauf, dass die Kinder sich in meinem Unterricht wohl fühlen und Spaß haben.

Meine Yogastunden beinhalten u.a. spannende Yoga-Geschichten, die auf die Förderung von Empathie und die Auseinandersetzung mit menschlichen Grundwerten abzielen.

Am Ende jeder Stunde steht das "Abschiedsritual".        

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kinder und Yoga